09.09.2018

Bezirksliga Donau, 5. Spieltag
SV Uttenweiler - FV Spfr Altshausen      3:0 
(3:0)

Der SVU bleibt auch im fünften Saisonspiel seiner Linie treu und siegt ohne Gegentor.

Dabei begann die Partie gegen Altshausen zerfahren. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst im Mittelfeld, ein Spielfluss wollte nicht aufkommen. Der Führungstreffer für den SVU in der 21. Minute fiel wie aus heiterem Himmel. Alexander Bux erkämpfte sich auf der rechten Seite den Ball, flankte in den Strafraum und fand dort Felix Steiner, dessen Kopfball im Tor landete. Dieses Tor war der Startschuss für eine Drangphase des SVU, in der er den Gegner nach allen Regeln der Fußballkunst zerlegte. Der Ball zirkulierte durch die eigenen Reihen, der Gegner kam immer einen Schritt zu spät. Der überfällige Treffer zum 2:0 fiel in der 36. Minute. Wieder war es Alexander Bux, der von der rechten Seite in den Strafraum passt und in Felix Steiner einen eiskalten Abnehmer fand. Nur drei Minuten später machte Felix Steiner seinen doppelten Hattrick perfekt. Seinem dritten Tor ging zum dritten Mal eine Flanke von Alexander Bux voraus. Die beiden hatten den Gegner binnen 20 Minuten praktisch im Alleingang auseinandergenommen und damit die Partie entschieden.

Nach dem Seitenwechsel spielte der SVU zunächst weiter munter nach vorne, nutzte seine Chancen aber nicht mehr so konsequent wie im ersten Durchgang. So scheiterte Alexander Bux mit einem Schlenzer am Pfosten (50.), und Marc Vogel setzte das Leder nach starker Vorarbeit von Florian Dornfried über das Tor (65.). Mit zunehmender Spielzeit verlor das SVU-Spiel an Tempo, Torchancen wurden seltener. Den Gästen gelang allerdings weiterhin wenig. Den verdienten SVU-Sieg konnten sie nicht mehr gefährden.

Es spielten:
Philipp Keckeisen – Manuel Maurer, Stefan Maurer, Steffen Maurer, Lukas Maurer – Pascal Haberbosch (62. Marc Vogel), Viktor Ruff,  Daniel Schmid, Alexander Bux (61. Florian Dornfried), Felix Steiner (71. Pascal Volz) – Felix Kötzle (84. Mathias Moll).


Kreisliga B2, 4. Spieltag
SV Unterstadion - SV Uttenweiler II           6:0 (2:0)

Der SVU kann im vierten Saisonspiel nicht an den Aufwärtstrend der Vorwoche anknüpfen und fährt die dritte Niederlage ein.

Es spielten:
Andreas Sauter – Christian Kurray, Tobias Moll, Daniel Traub, Daniel Pfleghar – Matthias Eiers (65. Kevin Jerski), Timo Werkmann (29. Stefan Ulmschneider), Sebastian Traub, Dominik Blersch – Jan Dollinger (68. Andre Bischof), Pascal Volz (46. Christian Schindler).

Reserven
Das Spiel der Reserven musste wegen Spielermangel abgesetzt werden.

02.09.2018

Bezirksliga Donau, 4. Spieltag
SV Uttenweiler - SV Bad Buchau             3:0 
(2:0)

Der SVU hat einen blitzsaueren Saisonstart hingelegt und behält auch nach dem vierten Spieltag seine (blau-) weiße Weste.

Die Partie gegen Bad Buchau war kaum angepfiffen, da lag der Ball schon im Netz der Gäste. Felix Steiner erzielte nach Vorlage von Viktor Ruff das sehr frühe 1:0 (1.). Im weiteren Verlauf kamen die Federseestädter besser ins Spiel, einige Male brannte es lichterloh im SVU-Strafraum. Doch entweder scheiterten die Buchauer am starken Philipp Keckeisen oder an der aufmerksamen SVU-Abwehr. Die Blau-Weißen strahlten vor allem über Konter Gefahr aus. Ein solcher führte in der 33. Minute zum 2:0. Viktor Ruff schickte Alexander Bux auf der rechten Außenbahn, dessen scharfe Hereingabe verwandelte Felix Kötzle kaltschnäuzig.

Nach der Pause blieb der SVU am Drücker und legte bereits in der 50. Minute das 3:0 nach. Bei Daniel Schmids Schuss von der Strafraumgrenze half der Gästekeeper ordentlich mit. Damit war die Partie praktisch entschieden. Der SVU brachte den Heimsieg abgeklärt und locker ins Ziel, der SV Bad Buchau hatte nichts mehr entgegenzusetzen.

Es spielten:
Philipp Keckeisen – Manuel Maurer, Stefan Maurer, Steffen Maurer, Lukas Maurer – Pascal Haberbosch (76. Mathias Moll), Viktor Ruff, Daniel Schmid (82. Daniel Traub), Alexander Bux, Felix Steiner (70. Stefan Ulmschneider) – Felix Kötzle.

Kreisliga B2, 3. Spieltag
SV Uttenweiler II - SpVgg Pflummern-Friedingen    4:0 (3:0)

Uttenweilers Zweite fährt die ersten drei Punkte gegen schwache Gäste aus Pflummern ein.

Über die gesamte Spielzeit konnte die SpVgg dem Spiel der Blau-Weißen nichts entgegensetzen. Innerhalb von nur zehn Minuten traf der SVU gleich dreimal und verwies die Gäste somit schon zur Halbzeitpause in die Schranken. Erst netzte Matthias Eiers nach einer Flanke ein (30.), kurz darauf erhöhten Timo Werkmann und Daniel Traub jeweils sehenswert per Fernschuss (38., 40.). Den Schlusspunkt setzte Alexander Elser mit dem 4:0-Siegtreffer in der 85. Minute.

Es spielten:
Andreas Sauter – Christian Kurray, Tobias Moll, Daniel Pfleghar, Daniel Traub (78. Andre Bischof) – Alexander Elser, Matthias Eiers (46. Andreas Hugger), Timo Werkmann, Christian Schindler – Jan Dollinger, Stefan Ulmschneider (70. Kevin Jerski).

Reserven
Das Spiel der Reserven musste aufgrund einer schweren Verletzung eines SpVgg-Spielers bei einem Spielstand von 1:1 abgebrochen werden. Das Tor für den SVU erzielte Norbert Forstner (53.).

25.08.2018

Bezirksliga Donau, 3. Spieltag
SV Sigmaringen - SV Uttenweiler I                 0:1
(0:1)

Auch im dritten Saisonspiel behält der SVU seine weiße Weste und siegt in Sigmaringen knapp mit 0:1.

Das Tor des Tages fiel bereits in der 6. Spielminute. Marc Vogel nutzte einen Abwehrfehler der Gastgeber und traf zum 0:1. Kurz nach dem Führungstreffer stellte Marc Vogel die gegnerische Defensive erneut vor große Probleme und konnte im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter verwehrte aber den fälligen Elfmeter. In der Folge hatte der SVU zwar mehr Ballbesitz, agierte in der Vorwärtsbewegung aber oft zu schlampig und ungeduldig. Teilweise gab es vielversprechende Kombinationen über die Flügel, doch der letzte Pass kam zu selten an.

Auch im zweiten Durchgang blieb der SVU optisch überlegen, machte aber zu wenig daraus. Von den Gastgebern kam insgesamt zu wenig, um den Auswärtssieg der Blau-Weißen zu gefährden. Über die gesamte Spielzeit blieben sie ohne nennenswerte Torchance.

Es spielten:
Philipp Keckeisen – Manuel Maurer, Stefan Maurer, Steffen Maurer, Lukas Maurer – Pascal Haberbosch, Andreas Ganser (80. Daniel Schmid), Viktor Ruff, Alexander Bux (65. Felix Steiner), Marc Vogel – Felix Kötzle (90.+4 Dominik Blersch).


Kreisliga B2, 2. Spieltag (26.08.2018)
SGM SV Oggelshausen/SV Kanzach/SV Bad-Buchau II - SV Uttenweiler II        3:0 (1:0)

Auch die zweite Partie der Saison endet für Uttenweilers Zweite punktlos.
Wie schon in der Vorwoche hatten die Blau-Weißen mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Ersatzgeschwächt konnte man so nur an die schwache Leistung des ersten Spieltags anknüpfen und musste sich den besseren Gastgebern geschlagen geben.

Es spielten:
Andreas Sauter – Christian Kurray, Tobias Moll, Daniel Pfleghar, Andre Bischof – Matthias Jäggle (16. Andreas Hugger), Martin Koschuhar (54. Kevin Jerski), Jan Dollinger, Matthias Eiers (34. Stefan Ulmschneider) – Dominik Blersch, Christian Schindler.

Reserve (9er): TSG Rottenacker – SVU                 7:2 (5:0)

19.08.2018

Bezirksliga Donau, 2. Spieltag
SV Uttenweiler - SG Hettingen/Inneringen                2:0 
(1:0)

Der SV Uttenweiler übernahm von Beginn weg die Spielkontrolle und ließ Ball und Gegner laufen. Der Gastgeber erarbeitete sich gegen einen tief stehenden Gegner immer wieder Torchancen, die aber zunächst nicht zum Erfolg führten. Der Gast selbst hatte bei Ballbesitz Probleme mit dem Spielaufbau und versuchte immer wieder F. Dangel mit langen Bällen zu bedienen. Dieser war aber bei der Defensive des SV Uttenweiler gut aufgehoben und konnte sich nicht in Szene setzen. Nach einigen guten Möglichkeiten wurde Viktor Ruff von Marc Vogel mustergültig mit einem Pass in die Schnittstelle der zentralen Defensive der Gäste bedient und markierte das 1:0 in der 35. Minute. Kurz darauf hatte Andreas Ganser die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, er traf mit seinem satten Schuss aber zum Bedauern der Fans nur den linken Pfosten. Hier hatte der Gast großes Glück.
Auch im zweiten Abschnitt kontrollierte der SVU weiterhin das Geschehen. Die Gäste konnten sich über die gesamte Spielzeit hinweg keine einzige Tormöglichkeit erspielen und der SV Uttenweiler versuchte weiter gegen tief stehende Gäste geduldig eine Lücke zu finden. In der 75. Minute schickte Marc Vogel auf der rechten Seite Alexander Bux. Dieser bediente mit seiner Hereingabe Marc Vogel, der zum hoch verdienten 2:0 einnetzte. In der Schlussviertelstunde passierte nichts mehr und so blieb es beim hochverdienten Sieg des SVU.

Es spielten:
Philipp Keckeisen – Manuel Maurer, Steffen Maurer, Stefan Maurer, Lukas Maurer (65. Dominik Blersch) – Pascal Haberbosch, Alexander Bux (79. Daniel Schmid), Viktor Ruff, Marc Vogel, Andreas Ganser – Felix Kötzle (84. Jan Dollinger).


Kreisliga B2, 1. Spieltag
SV Uttenweiler II - SV Unlingen                                 0:3
(0:1)

Die Zweite des SV Uttenweiler ging aufgrund vieler Ausfälle verletzungs- und urlaubsbedingt in diese Partie. Letztlich behielt der Gast aus Unlingen verdient die Oberhand und konnte die Partie für sich entscheiden. Zwar hielt Uttenweilers Zweite lange dagegen, letztlich aber war man gegen den Gast chancenlos.

Es spielten:
Andreas Sauter – Christian Kurray, Daniel Pfleghar, Daniel Traub, Christian Schindler (70. Max Blässle) – Stefan Ulmschneider (84. Alexander Krug), Mathias Eiers, Andre Bischof, Martin Koschuhar – Kevin Jerski (24. Christoph Fritschle), Jan Dollinger (77. Daniel Willsch).

(Das Spiel der Reserve wurde abgesagt; Wertung 0:3)

16.08.2018

Bezirksliga Donau, 1. Spieltag
SF Hundersingen - SV Uttenweiler             0:2
(0:1)

Die neue Bezirksliga-Saison beginnt so, wie die alte geendet hat: mit einem Sieg bei den Sportfreunden aus Hundersingen. Gegen den Vizemeister ging der SVU zwar stark ersatzgeschwächt in die Partie, zeigte aber eine hochkonzentrierte und abgezockte Leistung und siegte verdient.

Zwar versuchten die Gastgeber von Beginn an, das Spiel zu gestalten, doch gegen die gut gestaffelten Blau-Weißen war kein Durchkommen. Der SVU schaltete nach eigenen Ballgewinnen immer wieder schnell um und kam so zu gefährlichen Situationen. Die linke Abwehrseite der Gastgeber wurde früh als Schwachstelle ausgemacht und bewusst unter Druck gesetzt. So entstand auch der Führungstreffer in der 18. Minute. Lukas Maurer überspielte mit einem punktgenauen Flugball die gegnerische Abwehr, Viktor Ruff nutzte den Stellungsfehler und schob zum 0:1 ein. Fast im Gegenzug hatten die Sportfreunde eine Riesenchance zum Ausgleich, vergaben aus kurzer Distanz aber knapp. Mit einer kontrollierten Spielweise brachte der SVU den Vorsprung in die Halbzeitpause.

Auch danach fand Hundersingen kein Rezept gegen die hellwachen Blau-Weißen. Das 0:2 in der 64. Minute war fast eine Kopie des ersten Treffers. Wieder überspielte der SVU aus der eigenen Abwehr heraus die linke defensive Seite der Gastgeber mit einem Pass. Dieses Mal war es Rechtsverteidiger Manuel Maurer, der Viktor Ruff auf den Weg zu dessen zweiten Treffer schickte.

In der Schlussphase ergaben sich gegen die weiter glücklos anrennenden Gastgeber Räume für SVU-Konter. Diese wurden aber teilweise leichtfertig vergeben, so dass es bis zum Ende beim 0:2 blieb.

Es spielten:
Philipp Keckeisen – Manuel Maurer (77. Daniel Traub), Steffen Maurer, Stefan Maurer (86. Matthias Jäggle) – Pascal Haberbosch, Alexander Bux, Viktor Ruff, Marc Vogel, Dominik Blersch – Felix Kötzle (89. Jan Dollinger).

Bezirkspokal Donau, Runde 1 (12.08.2018)

SG  Ertingen/ Binzwangen - SV Uttenweiler I      2:1 (1:1)
SV Uttenweiler II - TSV Allmendingen                  2:4 (1:2)

Beide Mannschaften des SVU mussten bereits in der ersten Runde des Bezirkspokals die Segel streichen. 

Die erste Mannschaft ging zwar durch Marc Vogel in Führung (12.), kassierte aber postwendend den Ausgleich. Im zweiten Durchgang leitete ein Ballverlust im Mittelfeld die SVU-Niederlage ein. 

Uttenweilers Zweite spielte aufgrund vieler Krankheitsausfälle in Notbesetzung. Zwar wehrten sie sich tapfer, hatten gegen eine bessere Elf aus Allmendingen aber keine Chance. Die Tore für den SVU erzielten Andreas Hugger (7.) und Daniel Traub per Fernschuss (89.).

Ergebnisse Vorbereitungsspiele

07.07.18       SSG Ulm - SVU I                             5:0
13.07.18       SV Steinhausen-Rottum - SVU I       2:1
18.07.18       TSG Achstetten - SVU I                  1:4
21.07.18       SF Schwendi - SVU I                       2:2
22.07.18       SVU II - FV Biberach II                    7:1
28.07.18       SVU II - SV Ringschnait II                4:3              
03.08.18       SV Alberweiler - SVU I                    1:2
05.08.18       SV Dürmentingen - SVU I                1:0

09.06.2018

Bezirksliga Donau, 30. Spieltag
SF Hundersingen - SV Uttenweiler             1:2 (1:1)

In einem rassigen Bezirksligaspiel zweier starker Mannschaften siegt der SVU aufgrund eines späten Treffers von Andreas Ganser.

Von Beginn an legten beide Teams ein hohes Tempo vor. Obwohl es tabellarisch um nichts mehr ging – Hundersingen stand bereits als Tabellenzweiter und Relegationsteilnehmer und der SVU als Dritter fest – spielten beide voll auf Sieg. Die Blau-Weißen hatten die größeren Spielanteile, während Hundersingen vor allem über sein starkes Umschaltspiel gefährlich wurde. Zwar hatte der SVU ein leichtes Chancenplus, konnte dieses aber nicht in Zahlen ummünzen. Den ersten Treffer erzielten die Gastgeber in der 41. Minute nachdem der SVU den Ball im eigenen Strafraum vertändelte. Direkt im Gegenzug schlugen die Blau-Weißen jedoch zurück und erzielten nach sehenswerter Kombination durch Marc Vogel den Ausgleich (42.).

Im zweiten Durchgang wurde der SVU noch stärker, ließ aber wieder einige gute Chancen liegen. So vergab Andreas Ganser nach Schuss von Felix Steiner im Nachsetzen aus kurzer Distanz (60.). Wenig später wurde Felix Kötzle auf rechts geschickt, seinen Querpass verpasste Pascal Volz aber knapp. In der 85. Minute stand Mathias Moll in halbrechter Position frei vor dem Sportfreunde-Keeper, konnte diesen aber nicht überwinden. Den würdigen Schlusspunkt einer starken Partie setzte Andreas Ganser mit einem Traumtor in der 88. Minute. Aus etwa 20 Metern Entfernung wuchtete er das Leder ins Lattenkreuz zum 1:2.

Der SVU beschließt damit eine Bezirksligasaison mit vielen Höhen und wenigen Tiefen auf dem dritten Tabellenplatz, was nach der Meisterschaft im Jahr 2016 das zweitbeste Ergebnis in der SVU-Geschichte bedeutet. Hätte das Team um Spielertrainer Michael Wiest sein Potential jedoch immer so ausgenutzt wie im letzten Spiel in Hundersingen, wäre wahrscheinlich noch mehr drin gewesen.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Alexander Hugger (76. Mathias Moll), Steffen Maurer, Christoph Weber, Felix Steiner – Sebastian Traub, Andreas Ganser, Viktor Ruff, Marc Vogel, Felix Kötzle – Johannes Jäggle (61. Pascal Volz).

 

Kreisliga B2, 26. Spieltag
SV Herbertshofen - SV Uttenweiler II             10:2 (5:1)

Ein unwürdiges Ende einer starken Saison! Im letzten Spiel, bei dem es nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche beim Topspiel in Emerkingen um nichts mehr ging, zeigte unsere ersatzgeschwächte Zweite einen teilweise lustlosen Auftritt und verliert deutlich.

Das Unheil nahm bereits in der 4. Minute seinen Lauf, als Torwart Andreas Sauter verletzt raus musste. Ohne echten Ersatztorhüter auf der Bank musste Max Blässle diesen Job übernehmen. Seine Vorderleute ließen ihn in der Folge ein ums andere Mal im Stich und ergaben sich spätestens nach 40 Minuten ihrem Schicksal. Die beiden Ehrentreffer für den SVU erzielten Stefan Ulmschneider und Marcel Walz.

Trotz dieser Niederlage bleibt insgesamt ein positiver Eindruck der Saison 2017/2018 zurück. Bis zum vorletzten Spieltag mischte unsere zweite Mannschaft im Aufstiegsrennen mit und belegt in der Endabrechnung einen starken dritten Platz.

Es spielten: Andreas Sauter (4. Max Blässle) – Tobias Moll, Christian Kurray, Kevin Jerski (55. Markus Ulmschneider), Daniel Pfleghar – Max Guminy, Stefan Ulmschneider, Christian Schindler, Matthias Eiers (30. Norbert Kätle), Timo Werkmann – Marcel Walz.

 

03.06.2018

Bezirksliga Donau, 29. Spieltag
SV Uttenweiler - FV Neufra     3:0 (2:0)

Johannes Jäggle schnürt Dreierpack gegen Neufra.
In den ersten 20 Minuten des Spiels war der Gast aus Neufra gut im Spiel, konnte aber seine optische Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Der FVN machte das Spiel, der SVU das Tor: Nach Zuspiel von Andreas Ganser vollendet Johannes Jäggle zum 1:0 Führungstreffer. Danach versuchten es die Gäste weiter und in die nächste Druckphase hinein setzte sich Johannes Jäggle nach weitem Ball von Viktor Ruff aus der Defensive des SVU gegen seinen Gegenspieler durch und markierte das 2:0. Die Gäste reklamierten zwar Abseits, doch der Treffer zählte zurecht.
Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends. Es häuften sich auf beiden Seiten die Fehler im Zuspiel und so gab es kaum nennenswerte Möglichkeiten. Das Spiel plätscherte ohne große Aufregung vor sich hin. Die einzige Möglichkeit für die Gäste zu verkürzen vereitelte Stefan Ulmschneider mit letztem Einsatz kurz vor der Torlinie. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte sich Johannes Jäggle im Laufduell rechts außen nach Zuspiel von Alexander Bux gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und mit seinem dritten Treffer den 3:0 Endstand markieren.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Daniel Schmid (57. Stefan Ulmschneider), Steffen Maurer, Christoph Weber, Viktor Ruff – Sebastian Traub (76. Mathias Moll), Andreas Ganser, Felix Kötzle (70. Alexander Bux), Felix Steiner – Johannes Jäggle, Marc Vogel.

 

Kreisliga B2, 25. Spieltag
SSV Emerkingen - SV Uttenweiler II        3:1 (1:1)

Der Traum vom Aufstieg in die Kreisliga A geht am vorletzten Spieltag zu Ende. Durch die Niederlage beim Tabellenzweiten kann der SVU diesen nicht mehr einholen und muss sich mit Platz drei begnügen.

Die Zuschauer sahen ein wahres Spitzenspiel zweier starker Mannschaften. In den ersten 30 Minuten dominierten die Blau-Weißen. Den frühen Führungstreffer für den SVU verhinderte der starke Torhüter der Gastgeber nach Volleyschuss von Pascal Volz in der 10. Minute. Auch Daniel Pfleghar hatte die Führung auf seinem starken linken Fuß, verzog aber. Die verdiente Führung für unsere Zweite erzielte der SSV per Eigentor nach langem Ball von Daniel Traub in der 33. Minute. In der Folge verlor der SVU die Spielkontrolle, musste dem hohen Tempo bei sommerlichen Temperaturen Tribut zollen. Emerkingen kam nun zu seinen ersten Torchancen und glich kurz vor dem Pausenpfiff nach einem Eckball aus (45.).

Nach dem Seitenwechsel verlor der SVU teilweise seine Ordnung und wurde von den immer stärker werdenden Gastgebern bestraft. In der 52. Minute nutzten sie einen Strafstoß zum 2:1. Zwar kam der SVU nun wieder besser ins Spiel, doch vor dem Tor fehlte die entscheidende Durchschlagskraft. Der SSV nutzte die sich bietenden Räume und konterte die Blau-Weißen aus. Für die Entscheidung sorgte ein Konter in der 73. Minute, den Emerkingen zum 3:1 verwandelte.

Es spielten: Andreas Sauter – Alexander Hugger, Christian Kurray (67. Andreas Hugger), Stefan Maurer, Daniel Traub (75. Tobias Moll) – Alexander Elser, Max Guminy, Dominik Blersch, Daniel Pfleghar, Timo Werkmann (83. Christian Schindler) – Pascal Volz.

Ergebnis Reserve:                          4:3 (1:0)

27.05.2018

Bezirksliga Donau, 28. Spieltag
FV Altshausen - SV Uttenweiler     4:2 (1:0)

Der SVU verliert in Altshausen aufgrund einfacher Fehler und muss nun auch die letzten Resthoffnungen auf Platz zwei aufgeben.

Bereits nach wenigen Sekunden stand es 1:0 nach einem Ballverlust in der SVU-Innenverteidigung. Danach waren die Blau-Weißen zwar am Drücker, spielten aber oft zu ungenau und verloren die entscheidenden Zweikämpfe. Spielentscheidend griff der Schiedsrichter in der 30. Minute ein. Nach einem etwas unglücklichen Foul zeigte er Lukas Maurer die rote Karte, eine sehr harte Entscheidung. Doch selbst in Unterzahl blieb der SVU zunächst spielbestimmend.

Im zweiten Durchgang gelang schließlich der verdiente Ausgleich. Pascal Volz traf nach Flanke von Johannes Jäggle per Direktabnahme (52.). In der 67. Minute lud die SVU-Verteidung den Gegner wieder ein, dieser traf zum 2:1. Der SVU versuchte in der Folge zwar sich ins Spiel zurückzukämpfen, ließ aber weiterhin Genauigkeit und Zweikampfstärke vermissen. Altshausen nutzte seine Möglichkeiten eiskalt und erhöhte mit einem Doppelschlag in der 84. und 87. Minute auf 4:1. Kurz vor dem Abpfiff traf Johannes Jäggle nach langem Ball von Andreas Ganser zwar noch zum 4:2 (88.), doch an der Auswärtsniederlage konnte der SVU nichts mehr ändern.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Daniel Schmid (46. Pascal Haberbosch, 60. Marc Vogel), Steffen Maurer, Christoph Weber, Lukas Maurer (32. Rote Karte) – Viktor Ruff, Andreas Ganser, Felix Kötzle (61. Sebastian Traub), Felix Steiner (80. Florian Dornfried) – Pascal Volz, Johannes Jäggle.

 

Kreisliga B2, 24. Spieltag
FV Neufra II - SV Uttenweiler II        0:9 (0:4)

Unsere zweite hält sich mit einem Kantersieg in Neufra die Chance auf den Relegationsplatz offen.

Von Beginn an sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball. Die schwachen Gastgeber hatten dem SVU zu keiner Zeit etwas entgegenzusetzen. Dennoch dauerte es bis zur 18. Minute, ehe die Blau-Weißen durch Dominik Blersch in Führung gingen. Nun ging es Schlag auf Schlag. Bis zur Halbzeit erhöhten Max Guminy, Dominik Blersch und Niklas Weggenmann auf 0:4.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber noch schwächer und machten dem SVU das Toreschießen leicht. Pascal Haberbosch und Niklas Weggenmann erhöhten auf 0:6. In der 63. Minute traf Max Guminy zum 0:7. Kurz vor Schluss stand es nach weiteren Toren von Marcel Walz und André Bischof 0:9. Die Chance auf das zehnte Tor vergab Matthias Eiers freistehend kurz vor dem Abpfiff.

Es spielten: Andreas Sauter – Alexander Hugger, Christian Kurray, Stefan Maurer, Daniel Traub – Max Guminy (68. Christian Schindler), Pascal Haberbosch (65. Marcel Walz), Niklas Weggenmann, Daniel Pfleghar (63. André Bischof) – Dominik Blersch, Matthias Eiers (30. Kevin Jerski).

12.05.2018

Bezirksliga Donau, 27. Spieltag
SV Uttenweiler – FV Bad Schussenried           1:3 (1:1)

Der SVU verpasst die Chance den Anschluss an Tabellenplatz 2 herzustellen und muss nun den Traum von der Aufstiegsrelegation endgültig begraben.

Der Gastgeber begann schwungvoll und nutzte eine der ersten Möglichkeiten bereits in der 4. Spielminute zum 1:0 Führungstreffer nach schöner Kombination über Marc Vogel und Hereingabe von Manuel Maurer auf Pascal Volz, der den Ball ohne Abwehrmöglichkeit über die Torlinie drückte. Im  weiteren Verlauf blieb der SVU weiter am Drücker und erspielte sich guten Torchancen. In der 16. Minute wehrte ein Gästespieler für seinen geschlagenen Torhüter einen Schuss von Felix Kötzle noch kurz vor der Torlinie ab. Nach rund 30 Minuten häuften sich gegen die Defensiv agierenden Gäste aus unerklärlichen Gründen die Fehlpässe, die Zuspiele waren oft ungenau. Die Gäste zeigten sich an diesem Abend von ihrer effektiven Seite: Mit der ersten nennenswerten Torchance konnten die Kurstädter noch vor der Pause ausgleichen: Jan Dehmel setzte sich in der 40. Minute nach einem langen Ball rund 20 Meter vor dem Tor des SVU gegen seinen Gegenspieler durch und netzte trocken mit einem Flachschuss in die linke untere Ecke ein.
Nach dem Wechsel machte der SVU da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte: umständliches Spiel, unnötige Ballverluste, wenig Tempo. Die Gäste ihrerseits nutzten konsequent ihre beiden nächsten Möglichkeiten und gingen in der 49. und 54. Minute innerhalb von 5 Minuten mit 1:3 in Führung. Dem hatte der Gastgeber an diesem Tag nichts mehr entgegenzusetzen. Daniel Maurer im Tor des SVU lenkte noch einen Freistoß der Gäste um den Pfosten, der SV Uttenweiler hatte in der Schlussphase ein weiteres Mal Pech, als wiederum ein Gästespieler auf der Linie rettete. Dazwischen lagen rund 20 Minuten vor Spielende noch der Platzverweis von Manuel Maurer, der seinen Gegenspieler regelwidrig stoppte und dafür die rote Karte wegen Notbremse sah sowie der Verweis von S. Buck vom FV Bad Schussenried aus dem Innenraum in der 80. Minute.
Die Gäste machten aus 4 guten Torchancen 3 Tore, der SV Uttenweiler war zu ideenlos. Aus diesem Grund gingen die effektiven Gäste als verdiente Sieger vom Platz.

Es spielten: Daniel Maurer – Manuel Maurer, Christoph Weber, Steffen Maurer, Daniel Schmid – Andreas Ganser (46. Lukas Maurer), Viktor Ruff, Marc Vogel (62. Johannes Jäggle), Florian Dornfried (70. Felix Steiner) – Felix Kötzle, Pascal Volz.

 

Kreisliga B2, 23. Spieltag
SV Uttenweiler II - SV Eintracht Seekirch             3:1 (2:0)

Unsere zweite Mannschaft besiegt die Eintracht aus Seekirch im Derby verdient mit 3:1 und wahrt damit die Chance auf den Relegationsplatz.

Der SVU hatte gleich zu Beginn der Partie zwei hochkarätige Torchancen, vergab diese aber leichtfertig. In der 24. Minute traf schließlich Timo Werkmann nach Pass von Dominik Blersch zur überfälligen Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieben die Blau-Weißen das bessere Team, blieben im letzten Angriffsdrittel aber zu harmlos. Praktisch mit dem Pausenpfiff erhöhte Stefan Maurer per Kopfball nach Freistoß von Pascal Haberbosch auf 2:0 (44.).

Nach dem Seitenwechsel agierte der SVU zu nachlässig und wurde prompt mit dem Gegentreffer zum 2:1 in der 54. Minute bestraft. Danach übernahmen die Blau-Weißen wieder die Spielkontrolle und hatten mehrere klare Torchancen, die jedoch zum Teil kläglich vergeben wurden. So traf Pascal Haberbosch nach einem Abpraller nur die Querlatte des leeren Tors (65.), auch Tobias Moll vergab aus kurzer Distanz freistehend (70.). Für die Entscheidung sorgte der starke Timo Werkmann in der 81. Minute mit seinem Treffer zum 3:1.

Es spielten: Andreas Sauter – Tobias Moll, Alexander Hugger, Stefan Maurer, Daniel Pfleghar – Max Guminy, Pascal Haberbosch, Dominik Blersch (46. Marcel Walz, 80. Kevin Jerski), Niklas Weggenmann (12. Christian Schindler), Timo Werkmann – Matthias Eiers (46. Andre Bischof).

 

09.05.2018

Bezirkspokal Donau, Halbfinale
SV Uttenweiler - Spfr Hundersingen  1:2 (1:2) 

Der Traum vom Bezirkspokalsieg endet im Halbfinale! Die Gäste aus Hundersingen erwiesen sich als starker Gegner und ziehen verdient ins Finale ein.

Den besseren Start erwischte allerdings der SVU. Schon nach wenigen Spielminuten hatte Felix Kötzle die Chance zur Führung, doch sein Schuss aus kurzer Distanz war zu unplatziert. Der SVU versuchte die Kontrolle über das Spiel zu bekommen, leistete sich aber im Aufbauspiel viel zu viele einfache Fehler und unnötige Ballverluste. Einen solchen Ballverlust nutzten die Gäste zu einem blitzsauberen Konter, der Ball wurde schnell und direkt links in die Schnittstelle der Viererkette gespielt, der Gästestürmer verwandelte trocken zum 0:1 in der 8. Minute.

Hundersingen nutzte auch im weiteren Verlauf konsequent die Fehler im Aufbauspiel des SVU und hatte weitere sehr gute Möglichkeiten, die aber zunächst nicht zum Erfolg führten. Die größte Möglichkeit zu erhöhen hatten die Gäste in der 14. Minute, doch Christoph Weber rettete kurz vor der Linie. Im Gegenzug ein schöner Spielzug des SV Uttenweiler mit einem Diagonalball von links auf die rechte Seite, Flanke von rechts auf den völlig freistehenden Felix Kötzle, der aber aus kurzer Distanz zu hoch ansetzte und der Ball so statt in das über das Tor ging. In der 19. Minute wieder ein schöner Angriff des SV Uttenweiler, Felix Kötzle setzte sich nach Zuspiel von Jäggle mit einer Drehung gegen seinen Gegenspieler durch und traf zum 1:1. Doch die Gäste fackelten nicht lange, wieder ein Ballverlust im Mittelfeld, schnelles Zuspiel wieder in die linke Schnittstelle der Viererkette, dieses Mal dankbarer Abnehmer Timo Bischofberger zum 2:1. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit tat sich der SV Uttenweiler weiterhin schwer die Kontrolle über das Spiel zu bekommen und begab sich durch die Ballverluste immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Doch auch die Gäste waren in ihren Abschlüssen nicht mehr so konsequent, so dass Chancen bis zur Halbzeit Mangelware waren. Kurz vor der Pause hatten die Gäste nochmals die Möglichkeit das 1:3 per Kopfball zu erzielen, doch Philipp Keckeisen lenkte den Ball noch über die Latte.
Nach dem Wechsel kam der SV Uttenweiler zwar besser ins Spiel und hatte in den ersten 20, 25 Minuten der 2. Halbzeit eine große Druckphase mit viel Ballbesitz, die Gäste dagegen verteidigten tiefstehend und aggressiv. Dadurch blieb dem SVU in der Nähe des Strafraums nur wenig Platz. Zu oft war der letzte Pass ungenau, zu umständlich das Spiel des SVU in Nähe des gegnerischen Strafraums. Die Gäste verlegten sich nun komplett auf Konter, liefen dabei aber öfters ins Abseits. So verrann Minute um Minute. Zu Beginn der Schlussphase des Spiels hatten die Gäste mit einem Tempogegenstoß im 2 gegen 1 noch die große Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, doch der Gästespieler vergab freistehend vor dem Gehäuse des SVU. In den letzten 10 Spielminuten verzögerten die Gäste zunehmend das Spiel, die Kräfte schwanden. Doch auch trotz 5 Minuten Nachspielzeit gelang es dem SV Uttenweiler nicht, ein weiteres Tor zu erzielen um wenigstens das Elfmeterschießen zu erzwingen, zu harmlos waren die Abschlüsse.

Am Ende ein nicht unverdienter Sieg der Gäste, die mit ihrer geschlossenen und aggressiven Spielweise dagegen hielten und so den knappen Vorsprung gegenüber den über weite Strecken des Spiels unkonzentrierten und in der Offensive ideenlosen SVU über die Zeit brachten.

Es spielten:
Philipp Keckeisen – Manuel Maurer (82. Felix Steiner), Christoph Weber, Steffen Maurer, Lukas Maurer – Andreas Ganser, Viktor Ruff, Sebastian Traub (51. Pascal Volz), Marc Vogel, Felix Kötzle – Johannes Jäggle (56. Florian Dornfried).

 

06.05.2018

Bezirksliga Donau, 26. Spieltag
SV Bad Buchau – SV Uttenweiler 0:4 (0:2)

Beim Derby in Bad Buchau lässt der SVU dem Gegner keine Chance und setzt seine Siegesserie fort.

Christoph Weber verwandelte einen Strafstoß in der 17. Minute zur Führung. Danach spielte praktisch nur der SVU. Das überfällige 0:2 erzielte Johannes Jäggle in der 38. Minute.
Im zweiten Durchgang blieb der SVU das bessere Team, ließ im Angriffsdrittel aber die letzte Konsequenz vermissen. Erst in der Schlussphase wurde es wieder richtig gefährlich vor dem Tor der insgesamt enttäuschenden Gastgeber. In der 83. Minute führte ein Eigentor zum 0:3. Den Endstand besorgte Felix Kötzle mit seinem Treffer in der 88. Minute.

Es spielten: Daniel Maurer – Daniel Schmid, Christoph Weber, Steffen Maurer, Lukas Maurer (65. Manuel Maurer) – Viktor Ruff, Andreas Ganser, Marc Vogel (77. Florian Dornfried), Sebastian Traub (73. Pascal Volz) – Johannes Jäggle, Felix Kötzle.

Kreisliga B2, 22. Spieltag
SV Uttenweiler II – FC Marchtal  1:0 (0:0)

Fußballerische Magerkost bekamen die wenigen Zuschauer beim Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen den FC Marchtal zu sehen. Im ersten Durchgang war der SVU zwar das bessere Team, traf im letzten Angriffsdrittel aber oft die falschen Entscheidungen. Da auch die Gäste offensiv ungefährlich blieben, ergaben sich praktisch keine Torchancen. Das Tor des Tages erzielte Christian Schindler nach einem haarsträubenden Fehler des Gästekeepers in der 48. Minute. Der FC Marchtal hatte in der Folge mehr vom Spiel, kam gegen die sichere SVU-Defensive aber zu keinen nennenswerten Möglichkeiten.

Es spielten: Andreas Sauter – Tobias Moll, Alexander Hugger, Daniel Traub, Felix Steiner – Max Guminy (68. Alexander Elser), Pascal Haberbosch (46.Christian Schindler), Niklas Weggenmann, Dominik Blersch (37. Stefan Maurer) – Timo Werkmann, Jan Dollinger (76. Matthias Eiers).

Reserve: 6:7 (2:5)
Torschützen SVU: Kevin Jerski (21.), Daniel Gösele (28.), Stefan Ulmschneider (47.), Norbert Forstner (53.), Andreas Hugger (82., 83.)

03.05.2018

Bezirksliga Donau, 17. Spieltag
FV Schelklingen-Hausen – SV Uttenweiler 0:4 (0:2)

Das Nachholspiel beim abstiegsbedrohten FV Schelklingen-Hausen gewinnt der SVU locker und verdient mit 4:0.

Bereits nach 12 Minuten stand es nach Treffern von Viktor Ruff (10.) und Pascal Volz (12.) 0:2 für die Blau-Weißen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieb der SVU überlegen, verpasste es aber weiter zu erhöhen. Nach der Pause verwandelte Christoph Weber einen Strafstoß zum 0:3 (53.). In der Schlussphase traf Felix Steiner per Kopf zum Endstand (84.).

Es spielten: Daniel Maurer – Lukas Maurer, Christoph Weber, Steffen Maurer, Daniel Schmid – Viktor Ruff, Andreas Ganser, Sebastian Traub, Florian Dornfried (56. Marc Vogel) – Pascal Volz (69. Felix Steiner), Johannes Jäggle (53. Felix Kötzle).

02.05.2018

Kreisliga BII, 8. Spieltag
VfL Munderkingen II – SV Uttenweiler II  1:3 (1:0)

Das Nachholspiel in Munderkingen gewinnt der SVU verdient mit 3:1, vor allem dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

Zwar hatte der SVU über die gesamte Spielzeit mehr Spielanteile, doch in der ersten Halbzeit ließ man in der Offensive die nötige Genauigkeit und Durchschlagskraft vermissen. Das Gegentor in der 25. Minute fiel nach einem individuellen Fehler in der SVU-Defensive. Nach dem Seitenwechsel wurden die Aktionen des SVU zwingender und es ergaben sich zahlreiche Torchancen. Neben dem Tor von Niklas Weggenmann (51.) und einem Doppelpack von Timo Werkmann (56., 82.) hatte der SVU weitere Möglichkeiten um das Ergebnis noch höher zu gestalten.

Es spielten: Dominik Steiner – Tobias Moll (46. Christian Schindler), Alexander Hugger, Daniel Traub, Felix Steiner – Max Guminy, Pascal Haberbosch (83. Kevin Jerski), Niklas Weggenmann, Dominik Blersch (67. André Bischof) – Timo Werkmann, Jan Dollinger (80. Matthias Eiers).

29.04.2018

Bezirksliga Donau, 25. Spieltag
SV Uttenweiler - FC Krauchenwies/ Hausen a.A. 2:0 (1:0)

Der SV Uttenweiler begann sehr druckvoll gegen die defensiv stehenden Gäste und erspielte sich gleich gute Möglichkeiten, die zunächst nicht zum Erfolg führten. In der 9. Minute schnappte sich Johannes Jäggle den Ball seinem Gegenspieler vom Fuß und marschierte Richtung Tor des FCK, umkurvte den Keeper und schob zum 1:0 ein. Im weiteren Spielverlauf blieb der SVU weiter schwungvoll in seinem Spiel nach vorne und Mitte der ersten Hälfte traf Viktor Ruff mit einem Schuss aus 30 Metern nur den Pfosten. Fast im Gegenzug die beste Torchance der Gäste, doch auch hier rettete das Aluminium nach einem Kopfball. Bis zur Pause gelang den Blau-Weißen dann nur noch wenig, die Gäste mühten sich zwar, konnten aber nur wenig Druck ausüben.
Im 2. Durchgang lockerten die Gäste etwas die Defensive und hatten mit zunehmender Spieldauer immer mehr Spielanteile. Doch für das Tor des SVU wurde es nicht wirklich gefährlich. Das ergab auch Platz bei Kontern für den SVU, doch der Anhang musste bis zur 88. Minute warten, bis der eingewechselte Felix Steiner das 2:0 und somit auch den Endstand markierte.

Es spielten: Daniel Maurer - Lukas Maurer, Steffen Maurer, Daniel Schmid, Christoph Weber - Viktor Ruff, Andreas Ganser, Marc Vogel (60. Florian Dornfried), Pascal Volz (70. Manuel Maurer) - Johannes Jäggle (85. Felix Steiner), Sebastian Traub (51. Felix Kötzle). 

 

Kreisliga BII, 21. Spieltag
SV Uttenweiler II - VFL Munderkingen II 6:2 (1:1)

0:1 Sezer Hasan (5.), 1:1 Steiner Felix (20.), 2:1 Blersch Dominik (48.), 3:1, 4:1 Dollinger Jan (50., 55), 4:2 Saile Manuel (63.), 5:2, 6:2 Werkmann Timo (79., 84.)

Ein klar verdienter Sieg in einer vom Niveau her überschaubaren Partie. Praktisch mit der ersten Aktion gingen die Gäste per Kopfball nach Freistoß in Führung. In Durchgang 1 konnte der SVU trotz Überlegenheit nur noch den Anschlusstreffer markieren.
In Durchgang Zwei setzte der SVU früh die Entscheidung. Den Gästen gelang zwar noch unter Mithilfe des SVU ein weiterer Treffer, aber in der Schlussphase legte der SVU nach und setzte noch zwei weitere Treffer zum 6:2 Endstand.

Es spielten: Philipp Keckeisen - Tobias Moll (46. Dominik Blersch), Daniel Traub, Alexander Hugger, Stefan Maurer - Pascal Haberbosch, Max Guminy (76. Kevin Jerski), Timo Werkmann, Niklas Weggenmann (59. Marcel Walz) - Jan Dollinger (59. Christian Schindler), Felix Steiner. 

22.04.2018

Bezirksliga Donau, 24. Spieltag
SV Ebenweiler - SV Uttenweiler 1:1 (0:1)

Wieder kein Dreier für den SVU! Auch beim abstiegsbedrohten SV Ebenweiler kommen die Blau-Weißen nicht über ein Unentschieden hinaus.
Eigentlich lief alles für den SVU. Bereits in der 4. Minute brachte Viktor Ruff sein Team in Führung. Diese brachte dem SVU Sicherheit. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Ebenweiler war in der ersten Halbzeit komplett chancenlos. Leider verpassten es die Blau-Weißen aber, die Führung auszubauen. Nach dem Seitenwechsel machte man die schwachen Gastgeber durch leichte Ballverluste stark. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, da der SVU in der Offensive zwar oft gut kombinierte, sich im Aufbauspiel aber haarsträubende Fehler leistete und somit den Gegner zu Torchancen einlud. Schließlich warfen die Gastgeber in der Schlussphase alles nach vorne und erzielten mit ein wenig Glück in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer.

Es spielten: Daniel Maurer – Lukas Maurer, Christoph Weber, Steffen Maurer, Daniel Schmid (67. Sebastian Traub) – Viktor Ruff, Andreas Ganser, Florian Dornfried (57. Pascal Volz), Marc Vogel (90.+1 Manuel Maurer) – Michael Wiest (80. Felix Steiner), Johannes Jäggle.

 

Kreisliga BII, 20. Spieltag
SG Dettingen II - SV Uttenweiler II 1:2 (0:0)

Die zweite Mannschaft gewinnt verdient in Dettingen, obwohl sie die letzten 25 Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Über die gesamte Spielzeit war der SVU die bessere Mannschaft, ließ jedoch beste Chancen aus. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Timo Werkmann das überfällige 0:1 mit einem satten Schuss aus 16 Metern (50.). In der Folge vergab der SVU beste Torchancen, teilweise freistehend vor dem gegnerischen Torhüter. Spannend wurde es, als der schwache Schiedsrichter Pascal Haberbosch in der 65. Minute nach einem harmlosen Foul mit der gelb-roten Karte vom Platz stellte. Die Gastgeber kamen aus dem Spiel heraus zwar dennoch nicht zu Chancen, nutzten einen Abstimmungsfehler in der SVU-Deckung bei einem Eckball aber zum Ausgleichstreffer (70.). Die Blau-Weißen kämpften sich in Unterzahl zurück in die Partie. In der 87. Minute vollendete Matthias Eiers einen mustergültig vorgetragenen Konter über die rechte Seite nach Flanke von Niklas Weggenmann zum verdienten Siegtreffer.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Tobias Moll, Alexander Hugger, Stefan Maurer, Daniel Pfleghar – Pascal Haberbosch, Max Guminy, Timo Werkmann, Niklas Weggenmann, Jan Dollinger – Marcel Walz – Andre Bischof, Kilian Wachter, Matthias Eiers, Christian Schindler.

15.04.2018

Bezirksliga Donau, 23. Spieltag
SV Uttenweiler - SV Sigmaringen 1:3 (0:0)

Zu Beginn der Partie kontrollierte der SV Uttenweiler zunächst das Spiel gegen defensiv agierende Gäste. Zwar hatte der SVU mehr Spielanteile, es mangelte aber an guten Abschlüssen. Einzig ein Kopfball von Andreas Ganser kam gefährlich vor das Tor der Gäste, doch der Pfosten stand einem Führungstreffer im Weg. Auch weitere aussichtsreiche Möglichkeiten wurden zum Teil leichtfertig vergeben. In Durchgang eins konnten die Gäste aber zweimal gefährlich andeuten, wie stark ihr Konterspiel ist: In beiden Fällen rettete Daniel Maurer im Tor des SVU im 1:1.
Wer geglaubt hatte, dass sich der SVU in Durchgang zwei steigern kann, sah sich getäuscht. Zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel sowie zu wenig Durchsetzungsvermögen in Zweikämpfe bestimmten von nun an das Spiel des Gastgebers. Symptomatisch war hier das 0:1 der Gäste nach einem Konter, und das nach einem Einwurf des SVU. Der SVU ging nun in der Defensive noch mehr Risiko ein und versuchte auf das Tor der Gäste Druck auszuüben, was aber nur selten gelang. Zu harmlos waren die Bemühungen des SVU. Stattdessen erhöhte der SVS fünf Minuten nach dem Führungstreffer wiederum nach einem Konter auf 0:2. Zwar war der SVU weiterhin bemüht, blieb aber auch hier weiter ohne zwingende Tormöglichkeiten. Erst kurz vor Schluss in der 88. Minute keimte durch den Anschlusstreffer von Johannes Jäggle nach Hereingabe von Florian Dornfried noch etwas Hoffung auf, das Blatt doch noch wenden zu können. Doch die Gäste verteidigten den knappen Vorsprung clever und setzten mit dem 1:3 quasi mit dem Schlusspfiff den verdienten Schlusspunkt einer für den SV Uttenweiler enttäuschenden Partie.

Es spielten: Daniel Maurer – Manuel Maurer, Steffen Maurer, Christoph Weber, Lukas Maurer – Felix Kötzle (32. Florian Dornfried), Andreas Ganser, Marc Vogel (78. Sebastian Traub), Viktor Ruff – Michael Wiest, Johannes Jäggle.

 

Kreisliga BII, 19. Spieltag
SV Uttenweiler II - SV Unlingen 0:2 (0:1)

Auch der SV Uttenweiler II blieb gegen den SV Unlingen ohne Punkte. Zu leblos und halbherzig agierte der SV Uttenweiler gegen hochmotivierte Gäste aus Unlingen in diesem Derby. Zwar hatte der SVU II zunächst mehr vom Spiel, aber die Leichtigkeit war nicht zu sehen. Zu umständlich waren die Aktionen des SV Uttenweiler gegen gut verteidigende Gäste und somit ergaben sich nur wenige gute Tormöglichkeiten. Nach einem Konter der Gäste in der 33. Minute konnte der gegnerische Stürmer im Strafraum nur durch ein Foulspiel gestoppt werden, den fälligen Elfer verwandelten die Gäste souverän zur 0:1 Pausenführung.
Nach dem Wechsel blieb das Spiel zunächst auf einem überschaubaren Niveau, mit zunehmender Spieldauer aber konnte der SV Uttenweiler wieder mehr Druck aufbauen. Über die Flügel kam der SV Uttenweiler zu guten Möglichkeiten, aber im Abschluss war man zu harmlos, aussichtsreiche Möglichkeiten wurden vergeben. In der 71. Minute folgte dann ein Konter der Gäste aus Unlingen, die diesen zum 0:2 einschoben. Danach lief bei den Blauweißen nicht mehr viel zusammen, vieles blieb Stückwerk. So blieb es am Ende für den SV Uttenweiler beim enttäuschenden 0:2 und einem nicht unverdienten Sieg der Gäste.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Daniel Traub (22. Niklas Weggenmann), Daniel Pfleghar, Stefan Maurer, Alexander Hugger – Max Guminy, Timo Werkmann (78. Christian Schindler), Pascal Volz (46. Jan Dollinger), Felix Steiner (78. Marcel Walz) – Alexander Bux, Pascal Haberbosch.

Ergebnis Reserve: 4:2 (2:0)

08.04.2018

Bezirksliga Donau, 22. Spieltag
TSG Rottenacker - SV Uttenweiler 1:1 (0:1)

Der SVU bleibt im vierten Ligaspiel in Folge ohne Sieg. In Rottenacker war im Vergleich zu den letzten Spielen zwar eine Leistungssteigerung zu erkennen, doch aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung reichte es nur zu einem Remis.

Vor allem im ersten Durchgang vergaben die Blau-Weißen reihenweise Torchancen. Michael Wiest scheiterte an der Latte, Christoph Weber vergab zweimal nach Standardsituationen per Kopf. Den überfälligen Führungstreffer des dominant auftretenden SVU erzielte Viktor Ruff in der 41. Minute. Er traf nach einer Hereingabe von Marc Vogel aus etwa 15 Metern in den Winkel zum sehenswerten 0:1. Noch vor der Pause hätte Viktor Ruff seinen zweiten Treffer erzielen müssen, doch der bereits geschlagene gegnerische Torwart hinderte ihn mit einer Notbremse außerhalb des Strafraums daran. Dass der Schiedsrichter dafür nur die gelbe Karte zeigte, war eine klare Fehlentscheidung, schließlich wurde durch das Foul eine hundertprozentige Torchance vereitelt.

Nach dem Seitenwechsel leistete sich der SVU ein paar schwächere Minuten und wurde prompt mit dem Ausgleich bestraft. Die TSG nutzte ihre erste Torchance in der 49. Minute zum 1:1. Danach übernahmen die Blau-Weißen wieder die Spielkontrolle. Jedoch wurden wie schon im ersten Durchgang beste Chancen vergeben. So blieb es bis zum Ende bei einem für die Gastgeber schmeichelhaften Remis.

Es spielten: Daniel Maurer – Manuel Maurer – Christoph Weber, Steffen Maurer, Lukas Maurer – Andreas Ganser, Viktor Ruff, Marc Vogel, Felix Kötzle (67. Florian Dornfried) – Michael Wiest, Johannes Jäggle (75. Daniel Schmid).


Kreisliga BII, 18. Spieltag

TSG Rottenacker II - SV Uttenweiler II 2:3 (2:0)

Torschützen SVU: Pascal Volz (47.), Alexander Bux (55.), Jan Dollinger (75.)

31.03.2018

Bezirkspokal Donau - Viertelfinale
SV Oberdischingen – SV Uttenweiler​​ 0:2 (0:0)

Der SVU holt sich den ersten Sieg im neuen Jahr und zieht damit ins Bezirkspokal-Halbfinale ein.

Gegen das Kreisliga A-Team aus Oberdischingen taten sich die Blau-Weißen lange Zeit schwer und konnten die Weichen erst nach dem Seitenwechsel auf Sieg stellen. Die Tore von Felix Kötzle (51.) und Christoph Weber (65.) entschieden die Partie zugunsten des SVU.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Manuel Maurer (70. Lukas Maurer), Christoph Weber, Steffen Maurer, Daniel Schmid – Viktor Ruff, Pascal Haberbosch (76. Max Guminy), Florian Dornfried (58. Sebastian Traub), Marc Vogel – Felix Kötzle, Pascal Volz.

25.03.2018

Bezirksliga Donau, 21. Spieltag
SV Uttenweiler – FC Laiz 0:0 (0:0)

Eine Bezirksligapartie auf überschaubarem Niveau mit gerechtem Ausgang sahen die rund 150 Zuschauer am vergangenen Sonntag in Uttenweiler. In der ersten Hälfte setzte Johannes Jäggle einen Kopfball an die Latte. Die Gäste hatten ebenfalls eine gute Möglichkeit, doch Daniel Maurer im Uttenweiler Tor parierte hervorragend. So ging es mit diesen wenigen Torraumszenen in die Kabinen.

Auch nach dem Wechsel blieb das Spiel des SV Uttenweiler zu statisch und einfallslos. Zu wenig Bewegung und Ungenauigkeiten im Aufbauspiel verhinderten ein ansehnliches Spiel. Die Gäste verteidigten in Ihrer eigenen Hälfte geschickt und machten die Räume eng. Ohne wirkliche Ideen ging vom SV Uttenweiler keine größere Gefahr aus und die wenigen sich bietenden Möglichkeiten blieben dazu ungenutzt. So verdienten sich die Gäste aus Laiz diesen Punkt redlich.

Es spielten: Daniel Maurer – Alexander Hugger (65. Florian Dornfried), Manuel Maurer, Lukas Maurer, Daniel Schmid (77. Daniel Schmid) – Pascal Haberbosch, Sebastian Traub, Felix Kötzle, Timo Werkmann (46. Viktor Ruff)– Michael Wiest, Johannes Jäggle.

Kreisliga B II Donau, 17. Spieltag
SV Uttenweiler II – SC Lauterach 3:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 Bux Alexander (12. FE), 2:0 Dollinger Jan (45.+2), 3:0 Volz Pascal (55. FE)

Ein klar verdienter Sieg in einer hart umkämpften Begegnung, in der der SVU über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft war und sich ein deutliches Chancenplus erarbeitete. Zusätzlicher Wermutstropfen für die Gäste: ein SC-Spieler verletzte sich beim Sprung über den Torwart beim Aufkommen schwer am Knöchel und musste ins Krankenhaus abtransportiert werden. Der SVU wünscht eine baldige Genesung.

Es spielten: Andreas Sauter – Christian Kurray, Tobias Moll, Daniel Pfleghar, Christoph Weber – Max Guminy (65. Marcel Walz), Niklas Weggenmann (81. Kevin Jerski), Jan Dollinger (73. Andre Bischof), Steffen Maurer (46. Daniel Traub) – Pascal Volz, Alexander Bux.

Reserve:  5:1 (2:1)
Torfolge: Andreas Hugger (1., 50., 51., 60.), Christian Schindler (6.)

11.03.2018

Bezirksliga Donau, 19. Spieltag
FC Mengen – SV Uttenweiler 1:0 (0:0)

Beim souveränen Tabellenführer zeigte der SVU zwar eine engagierte Leistung, musste am Ende aber eine knappe Niederlage einstecken.
Über die gesamte Spielzeit neutralisierten sich zwei konzentriert agierende Teams größtenteils. Torraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Der holprige und schmierige Platz trug seinen Teil dazu bei, dass es kaum flüssiges Kombinationsspiel zu sehen gab. Stattdessen versuchten es beide Mannschaften überwiegend mit langen Bällen, die die sicheren Defensivreihen jedoch humorlos zu verteidigen wussten. Im ersten Durchgang hatte der SVU dennoch ein leichtes Chancenplus. Zweimal wurde es über die linke Seite durch Marc Vogel und Michael Wiest gefährlich. Doch es fehlte das Abschlussglück. Die Gastgeber strahlten bei einigen Standardsituationen Torgefahr aus, konnten SVU-Torwart Daniel Maurer aber nicht ernsthaft prüfen.

Nach dem Seitenwechsel kam der FCM etwas besser ins Spiel. Die bis dato beste Torchance nach einer missglückten Abseitsfalle konnten die SVU-Verteidiger kurz vor der Linie in höchster Not klären. In der 61. Minute nutzte der Tabellenführer seine zweite Chance nach leichtem Ballverlust im SVU-Mittelfeld zum 1:0. Der SVU suchte nun die schnelle Antwort, blieb offensiv aber glücklos. Als nach einem rüden Foul in der 75. Minute der Schiedsrichter den Mengener Mittelfeldspieler vom Platz verwies, warfen die Blau-Weißen alles nach vorne. Doch die Gastgeber verteidigten sicher und retteten den knappen Heimsieg über die Zeit. Doppelt bitter: neben dem Spiel verliert der SVU auch seinen Kapitän Christoph Weber, der in der Nachspielzeit seine zweite gelbe Karte sah und damit nächste Woche fehlen wird.

Es spielten: Daniel Maurer – Alexander Hugger, Christoph Weber (90. +1 Gelb-Rot), Manuel Maurer (77. Daniel Schmid), Lukas Maurer – Andreas Ganser, Pascal Haberbosch, Marc Vogel, Sebastian Traub (56. Felix Kötzle) – Michael Wiest, Johannes Jäggle.

17. Spieltag

Bezirksliga Donau 

Das letzte planmäßige Spiel im alten Jahr gegen den FV Schelklingen-Hausen wurde witterungsbedingt abgesagt und die erste Herrenmannschaft somit in die verdiente Winterpause verabschiedet. Aktuell belegt die Mannschaft mit 29 Punkten den 3. Tabellenrang.

25.11.2017

Bezirksliga Donau, 25.11.2017

SV Uttenweiler – SV Hohentengen 1:2 (1:0)

Die Heimserie des SVU ist gerissen. Nach einem schwachen und unkonzentrierten Auftritt der Heimelf haben sich die kämpferischen Gäste vor allem aufgrund einer starken zweiten Halbzeit den Auswärtssieg verdient.

Bereits im ersten Durchgang agierte der SVU ungewohnt schlampig, leistete sich viele Fehlpässe und technische Fehler. Dennoch hatte man mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Den Führungstreffer erzielte Michael Wiest in der 15. Minute nach Querpass von Marc Vogel. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte die Heimelf zwei, drei klare Chancen zu erhöhen. In der 30. Minute verhinderte der Pfosten das zweite Tor von Michael Wiest nach starker Flanke von Florian Dornfried von der rechten Seite. Auch zwei weitere scharfe Hereingaben von Florian Dornfried konnten im Sturmzentrum nicht verwertet werden.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste immer stärker, während sich beim SVU Fehlpässe und leichtfertige Ballverluste häuften. Einzig den starken Paraden von SVU-Keeper Philipp Keckeisen war es zu verdanken, dass die Gäste nicht früher ausglichen. Doch in der 80. Minute war der verdiente Ausgleichstreffer nicht mehr zu verhindern. Der gegnerische Stürmer reagierte bei einem Abpraller am schnellsten und staubte ab. Nur sechs Minuten später gelang den Gästen nach einem Stellungsfehler in der SVU-Defensive sogar der Siegtreffer.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Felix Steiner, Manuel Maurer, Christoph Weber, Lukas Maurer – Viktor Ruff, Andreas Ganser, Marc Vogel, Florian Dornfried (66. Felix Kötzle) – Michael Wiest, Johannes Jäggle.

Kreisliga B

Das letzte Spiel der zweiten Herrenmannschaft in diesem Jahr gegen den VfL Munderkingen II wurde abgesagt. Die Mannschaft verabschiedet sich somit mit aktuell 28 Punkten und dem 4. Tabellenrang in die Winterpause.

19.11.2017

Bezirksliga Donau, 19.11.2017
SV Uttenweiler – Spfr Hundersingen 5:1 (3:0)

Der SVU bleibt auf eigenem Platz eine Macht und schlägt auch das Spitzenteam aus Hundersingen deutlich.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften ab, keiner wollte den ersten Fehler machen. Zwar war der SVU optisch überlegen, doch zwingende Torchancen ergaben sich zunächst nicht. Die Gäste waren vor allem im Umschaltspiel über ihre flinken Offensivspieler im Ansatz gefährlich, konnten von der aufmerksamen SVU-Defensive jedoch meist aufgehalten werden. In der 32. Minute schoss Michael Wiest nach Vorlage von Johannes Jäggle die Blau-Weißen in Führung. Noch vor der Halbzeit erhöhte der SVU auf 3:0, so dass die Partie bereits zum Pausenpfiff praktisch entschieden war. Zum 2:0 traf Christoph Weber mit einem wuchtigen Schuss aus gut 30 Metern. Das 3:0 erzielte Marc Vogel, der von Michael Wiest auf Linksaußen steil geschickt wurde und eiskalt einschob.

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend. Erst in der Schlussphase nahm die Partie noch einmal Fahrt auf. Nachdem die Gäste in der 82. Minute auf 3:1 verkürzten, traf Marc Vogel nach Flanke von Andreas Ganser praktisch im Gegenzug zum 4:1 (84.). Den Schlusspunkt setzte Viktor Ruff nach Eckball von Marc Vogel mit dem Treffer zum 5:1.

Es spielten: Philipp Keckeisen – Alexander Hugger (46. Daniel Schmid), Christoph Weber, Manuel Maurer, Lukas Maurer (84. Felix Steiner) – Andreas Ganser, Viktor Ruff, Felix Kötzle (69. Florian Dornfried), Marc Vogel – Michael Wiest, Johannes Jäggle.

Kreisliga BII, 19.11.2017
SGM SV Daugendorf/ TSG Zwiefalten – SV Uttenweiler II 0:1 (0:1)

Torschütze SVU: Niklas Weggenmann (20.)

Es spielten: Andreas Sauter – Christian Kurray, Tobias Moll, Stefan Maurer, Daniel Pfleghar (60. Stefan Ulmschneider)– Christian Schindler, Dominik Blersch, Max Guminy, Dominik Blersch (34. Marcel Walz), Timo Werkmann – Andreas Hugger (73. Andre Bischof), Niklas Weggenmann (40. Jan Dollinger).

Ergebnis Reserve: 4:3 (1:2)

Archiv

weitere Spielberichte finden Sie im Archiv